Pacific Rim: Uprising – Review (Kino)

© Universal
Ihr steht auf Transformers? Alte Godzillafilme findet Ihr auch genial? Bingo! Dann ist „Pacific Rim: Uprising“ genau das richtige für Euch.

Im Gegensatz zum ersten Teil „Pacific Rim“ habe ich mir den zweiten Teil „Uprising“ nicht erst auf BluRay angesehen, sondern direkt im Kino auf der großen Leinwand. Dazu bin ich in das Cinestar Mainz gefahren, welches mein Stammkino ist. Um was es geht und wie mir der Film gefallen hat könnt Ihr nun hier nachlesen.

Um was geht es?

Nachdem im Jahr 2025 die Kaiju, aus einer anderen Dimension kommend, die Erde angegriffen hatten, befinden wir uns nun 10 Jahre später im Jahr 2035. Die Menschen haben das Jaeger-Programm des Pan Pacific Defense Corp ordentlich vorangetrieben und bilden eine mächtige Streitmacht. Sollte die Bedrohung wieder auftauchen sieht man sich gut aufgestellt. Und wer ahnt es bereits? Richtig, die Bedrohung kommt zurück. Im Verlauf des Films stellt man fest vielleicht doch nicht so gute vorbereitet zu sein wie erwartet. Da durch einen Angriff ein Großteil der verfügbaren Spezialeinheiten außer Gefecht gesetzt wurde müssen einige Rekruten ran die noch in der Ausbildung sind.

Mein Eindruck

Viele Kritiker haben diesen Film bereits im Vorfeld schlecht dastehen lassen – völlig zu Unrecht meiner Meinung nach. Mir persönlich gefällt diese Fortsetzung deutlich besser als der erste Teil. Die Effekte sind überwiegend richtig gut und auch die Handlung hat für mich Hand und Fuß. Gerade die Logik und zum Beispiel die Waffen der Jaeger werden oft als „unrealistisch“ oder „nicht zu Ende Gedacht“ kritisiert. Ja das mag sein. Die eine oder andere Waffe ist vielleicht unrealistisch. Riesengroße Roboter die direkt mit den Menschen verbunden sind und „Monster“ aus einer anderen Dimension sind das natürlich nicht – bitte einmal kurz darüber nachdenken.

Wie in meiner Eröffnung bereits gesagt finden wir hier einige anleihen an Transformers und auch den guten alten Japan Monster Filmen wie Godzilla. Wie auch der erste Teil wirkt Pacific Rim: Uprising stellenweise wie eine kleine Hommage an eben jene Kultfilme von damals. Ich jedenfalls finde dies durchaus charmant.
Die Schauspielerische Leistung ist guter Durchschnitt, aber hier gilt es auch nicht großes Drama oder Gefühl rüberzubringen. Die Schauspieler wären leicht austauschbar, sind aber wirklich gut besetzt worden. Die Regie hat Steven S. DeKnight übernommen, der eigentlich eher im Bereich Fernsehserien zuhause ist. Guillermo del Toro, Regisseur von Pacific Rim 1 und zum Beispiel auch Shape of Water, war hier lediglich für das Drehbuch und als Produzent mitverantwortlich.

Fazit

Es ist was es ist und sein soll – nämlich Unterhaltung. Mich hat Pacific Rim: Uprising sehr gut unterhalten. Allerdings steh ich halt auch auf Roboter- und Monsterfilme. Wem schon Transformers eigentlich zu viel ist und auch mit den alten Godzilla Filmen nicht wirklich zurechtkommt, wer auf Drama und tolles Schauspiel steht, ja der sollte vielleicht eher Abstand nehmen. Allen anderen wünsche ich viel Spaß im Kino, oder später auf der Couch im eigenen Heimkino.

Pacific Rim: Uprising

8.3

Wertung

8.3/10

Pros

  • Roboter!
  • Monster!

Cons

  • Roboter und Monster mag nicht jeder
  • Schauspieler weitgehend austauschbar

Heiko Alexander

Mein Name ist Heiko Alexander und bin 1978 geboren. Also bin ich schon eine ganze Weile auf diesem Planeten. Schon seit meiner frühen Jugend bin ich leidenschaftlicher "Filmekucker". Aus diesem Grund besuche ich so oft es geht das Kino und habe auch Zuhause ein kleines Filmarchiv. Da ich gerne über Filme und alles drumherum diskutiere, bewege ich mich nicht nur in entsprechenden Foren und Gruppen sondern betreibe auch diese Seite. Jede Review stellt nur meine eigene, ganz persönliche, Meinung dar. Die kann, muss sich aber nicht mit Eurer decken. Ich bitte dies immer zu berücksichtigen. Aber gerne können wir über die unterschiedlichen Ansichten plauern - sprecht mich einfach an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere