Altersfreigabe für „The First Purge“ überrascht

Recht lange hatsie auf sich warten lassen: Die Bekanntgabe zur Altersfreigabe für „The First Purge“. Und wir sind verwundert, es wurde keine Jugendfreigabe erteilt und somit ist der Film ein FSK 18 geworden.

Uns verwundert dies sehr da alle vorherigen Teile durchweg ein FSK 16 bekamen und für unser Empfinden auch nicht wesentlich Jugendfreundlicher sind. Auch kam die Freigabe mit dem Tag des Kinostarts mehr als spät. Wir könnten uns vorstellen dass hier im Vorfeld erweiterter Diskussionsbedarf bestand. Dieser ging dann allerdingseher nicht für Universal aus. Eine FSK 16 hätte gerade im Kino sicherlich einiges mehr an Kinobesuchern gebracht.

 

Darum geht es in „The First Purge“

Hinter jeder Tradition steckt eine Revolution!

In diesem Jahr erfahren wir endlich, wie alles begann – wie die alljährlichen zwölf Stunden Gesetzlosigkeit als einfaches soziales Experiment starteten: THE FIRST PURGE.

Die USA in einer nicht allzu fernen Zukunft: Um die Verbrechensrate für den Rest des Jahres unter ein Prozent zu drücken, setzen die „Neuen Gründungsväter Amerikas“ eine gewagte soziologische Theorie in die Tat um: Für eine einzige Nacht bleiben alle Gewalttaten straffrei. Damit soll der frustrierten Bevölkerung ein Ventil für ihre angestauten Aggressionen geboten werden.

Doch was zunächst als recht harmloses Experiment im New Yorker Stadtteil Staten Island beginnt, gerät außer Kontrolle und breitet sich schon bald wie ein Lauffeuer über die ganze Nation aus, als der unterdrückten Bevölkerung bewusst wird, dass die Regierung sich nicht an die Regeln der gesetzlosen Nacht hält.

Nach The Purge: Election Year, dem bisher erfolgreichsten Film der Reihe, kehrt der Schöpfer dieses weltweit erfolgreichen Phänomens James DeMonaco (Autor und Regisseur von The Purge, The Purge: Anarchy und The Purge: Election Year) zurück. Als Produzenten zeichnen erneut Jason Blum (Blumhouse Productions), Michael Bay, Brad Fuller und Andrew Form (Platinum Dunes, Teenage Mutant Ninja Turtles- und Ouija-Franchises, The Texas Chainsaw Massacre) sowie DeMonacos langjähriger Produktionspartner Sébastien K. Lemercier (Das Ende – Assault on Precinct 13, Happy Few) verantwortlich.

THE FIRST PURGE wird inszeniert von Gerard McMurray (Burning Sands, Koproduzent von Nächster Halt: Fruitvale Station), das Drehbuch stammt erneut aus der Feder von James DeMonaco.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere