Deadpool 2 – Review (Kino)

© 20th Century Fox
Deadpool, man muss ihn einfach gern haben. Und die Menge hat ihn gern. Nur darum haben wir auch einen zweiten Teil spendiert bekommen. Und genau diesen haben wir uns, zugegebenermaßen etwas spät, für Euch angesehen.

Er ist einfach anders der gute Deadpool. Er ist härter drauf als die ganzen anderen weichgespülten Superhelden und dann hat er auch noch das Bewusstsein eine Comicfigur zu sein und tritt damit öfters mit den Zuschauern in Kontakt. Und dafür lieben die Fans Ihn. Die Kinokassen klingelten Ordentlich (783,1 Millionen USD) und abgesehen davon dass Marvel immer langfristig plant, war es spätestens da klar dass eine Fortsetzung um Wade Wilson aka Deadpool folgen wird.

Um was geht es denn im zweiten Teil?

Deadpool ist voll im Business um kämpft sich als Söldner durch das Leben und tötet dabei allerlei Kriminelle. Als er eines Tages einen Einsatz abbrechen muss bei dem er den Boss eines Drogenkartells „erledigen“ sollte, ahnte er noch nicht dass dies sein ganzes Leben verändern würde. Durch dieses Ereignis verändert, will Wade Wilson aka Deadpool sich das Leben nehmen. Da der Film sonst zu kurz wäre dürfen wir wohl Spoilern: Er überlebt und schließt sich wiederwillig den X-Men an. Dass es hier zu Differenzen der Rangehens Weise bei gemeinsamen Einsätzen kommt braucht wohl nicht erwähnt werden. Deadpool trifft in einem Einsatz auf einen Mutantenjungen der außer Kontrolle gerät und Gefahr läuft zu einem Schurken zu werden. Deadpool versucht den jungen auf den rechten Weg zu bringen. Aber dann treten „Cable“ und als Hauptgegner der „Juggernaut“ auf den Plan.

Ein Familienfilm?

Wade sagt es bereits zu Anfang: Dieser Film ist ein Familienfilm. Und irgendwie hat er mit dieser Aussage sogar Recht. Natürlich ist hier nicht ein gemeinsamer Filmabend mit den kleinen gemeint. Vielmehr vermittelt Deadpool auf eine irritierende Art und Weise tatsächlich sowas wie Familienzusammenhalt, Fürsorge, Gewissen und Glaube. Ja tatsächlich, diese Worte sind mit diesem Film vereinbar, man mag es kaum glauben.

Teil 2 überzeugt mit seinem zum Teil dunkelschwarzen Humor auf ganzer Linie. Gespickt mit Anspielungen zu anderen Produktionen wie Green Lantern, Logan bzw. Wolverine und weiteren macht der Film einfach auf den vollen 119 Minuten Laufzeit großen Spaß.

Ryan Reynolds verkörpert den, meist maskierten Held, in einer Art und Weise dass man sich garkeinen anderen Schauspieler wünschen kann.  Auch sein vermeintlicher Widersacher Cable wird wahnsinnig gut gespielt. Der Schauspieler ist hier Josh Brolin. Den Namen kennt Ihr? Kein Wunder, erst vor kurzem hat er „Thanos“ in Avengers: Infinity War gespielt. Auch dort übrigens großartig. Und wer jetzt denkt ja hat der Mann denn 2018 ein Abo für Kinorollen? Ja vermutlich denn im aktuell laufenden 2. Teil von Sicario ist er ebenfalls zu sehn.

Fazit:

Deadpool 2 ist einfach super geworden, wenngleich der erste Teil ein Tick besser abgeschnitten hat. Die Sprüche sitzen und auch die Action kommt keineswegs zu kurz. Das ganze gespickt mit den richtigen Werten die man vermittelt ist einfach genial. Absolute Anschauempfehlung – wenn auch jetzt nichtmehr im Kino, dann spätestens auf Bluray. Und wie immer bei Marvel Filmen gilt auch hier: Abspann kucken!

 

Deadpool 2

8.9

Wertung

8.9/10

Pros

  • Viel schwarzer Humor
  • Ganz viel Anspielungen
  • Nur in 2D!

Cons

  • Etwas schwächer als der 1. Teil

Heiko Alexander

Mein Name ist Heiko Alexander und bin 1978 geboren. Also bin ich schon eine ganze Weile auf diesem Planeten. Schon seit meiner frühen Jugend bin ich leidenschaftlicher "Filmekucker". Aus diesem Grund besuche ich so oft es geht das Kino und habe auch Zuhause ein kleines Filmarchiv. Da ich gerne über Filme und alles drumherum diskutiere, bewege ich mich nicht nur in entsprechenden Foren und Gruppen sondern betreibe auch diese Seite. Jede Review stellt nur meine eigene, ganz persönliche, Meinung dar. Die kann, muss sich aber nicht mit Eurer decken. Ich bitte dies immer zu berücksichtigen. Aber gerne können wir über die unterschiedlichen Ansichten plauern - sprecht mich einfach an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere