Green Book – Eröffnungsfilm des Zürich Film Festivals, ab 31. Januar 2019 im Kino

Bereits gestern feierte „Green Book“ seine Weltpremiere beim Toronto International Film Festival. Zudem wurde er als Eröffnungsfilm des diesjährigen Zürich Film Festival am 27. September 2018 ausgewählt. Ab 31. Januar 2019 können wir den Film dann regulär im Kino bewundern.

Der begnadete Pianist Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) geht 1962 auf eine Konzert-Tournee von New York bis in die Südstaaten. Sein Fahrer ist der Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), ein einfacher Mann aus der Arbeiterklasse, der seinen Lebensunterhalt mit Gelegenheitsjobs und als Türsteher verdient. Der Gegensatz zwischen den beiden könnte nicht größer sein. Dennoch entwickelt sich eine enge Freundschaft. Gemeinsam durchschreiten sie eine Zeit, die von Gewalt und Rassentrennung, aber gleichzeitig viel Humor und wahrer Menschlichkeit geprägt ist. So müssen sie ihre Reise nach dem Negro Motorist Green Book planen, einem Reiseführer für afroamerikanische Autofahrer, der die wenigen Unterkünfte und Restaurants auflistet, die auch schwarze Gäste bedienen.

„Green Book“ schildert herrlich komisch und zugleich tief bewegend die gemeinsame Reise der beiden unterschiedlichen Männer, die zusammen durch Höhen und Tiefen gehen, wodurch sich eine wundervolle Freundschaft entwickelt. Regisseur Peter Farrelly („Verrückt nach Mary“, „Nach 7 Tagen ausgeflittert“) zeichnet in seiner lebensnahen Tragikomödie, die auf wahren Begebenheiten beruht, ein authentisches Bild einer eindrucksvollen Reise in unruhigen Zeiten.

Mit Oscar©-Nominee Viggo Mortensen („Captain Fantastic: Einmal Wildnis und zurück“, „The Road“, „Herr der Ringe Trilogie“) als Chauffeur Tony Lip und Oscar©-Preisträger Mahershala Ali („Moonlight“, „Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“) als Pianist Don Shirley hat Farrelly zwei erstklassige Schauspieler gewinnen können. In der Rolle als Tonys Ehefrau Dolores überzeugt Linda Cardellini („Avengers: Age of Ultron“).

Produziert wurde der Film u.a. von Jim Burke („Downsizing“, „The Descendants“), Charles B. Wessler („Verrückt nach Mary“), Jeff Skoll („Bridge of Spies“, „The Help“), Jonathan King („Bridge of Spies“, „The Help“) und Octavia Spencer („Nächster Halt: Fruitvale Station”). Das Drehbuch stammt aus der Feder von Regisseur Peter Farrelly, Brian Currie und Nick Vallelonga.

Bislang liegt uns leider nur der Trailer auf Englisch vor:

 

 

Heiko Alexander

Mein Name ist Heiko Alexander und bin 1978 geboren. Also bin ich schon eine ganze Weile auf diesem Planeten. Schon seit meiner frühen Jugend bin ich leidenschaftlicher "Filmekucker". Aus diesem Grund besuche ich so oft es geht das Kino und habe auch Zuhause ein kleines Filmarchiv. Da ich gerne über Filme und alles drumherum diskutiere, bewege ich mich nicht nur in entsprechenden Foren und Gruppen sondern betreibe auch diese Seite. Jede Review stellt nur meine eigene, ganz persönliche, Meinung dar. Die kann, muss sich aber nicht mit Eurer decken. Ich bitte dies immer zu berücksichtigen. Aber gerne können wir über die unterschiedlichen Ansichten plauern - sprecht mich einfach an.

Ein Gedanke zu „Green Book – Eröffnungsfilm des Zürich Film Festivals, ab 31. Januar 2019 im Kino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere